Donnerstag, 14. Juli 2011

Ankunft in Deutschland

Nach einer sehr turbulenten Fahrt zum Flughafen (wir hatten unser gesamtes Gepäck auf der Ladefläche eines Trucks und nach einer 3 monatelangen Dürre fängt es 30 Minuten vor unsrer Ankunft aus Eimern an zu schütten- die Ironie Gottes) und einem sehr entspannten Flug wurden wir am Frankfurter Flughafen so, so nett empfangen. Ganz viele Freunde waren da (einige hatten sich extra freigenommen) und sogar meine Eltern sind extra zum Hallo sagen vorbeigekommen. Unser Haus war aufgeräumt, sauber gemacht, dekoriert und mit allem wichtigen ausgestattet. Chriss hat gleich gestern abend den Gottesdienst geleitet und anstatt einer Predigt gab es eine halbstündige Wein- orgie (also Tränen, nicht Alkohol.HA!, witziges Wortspiel). Es ist sooo schön, wieder zu Hause zu sein. So schön! Danke an alle! Ihr seid klasse!

Kommentare: